Den Traum unseres Planeten tanzen!

Atem, die Pforte zu Inspiration und Heilung

Trancetanz

Von Aernoudt Knecht 2008

Wir sind uns oft nicht darüber bewusst – atmen, das tun wir automatisch… Aber unser Atem ist ein kräftiges Instrument mit dem wir den Strom der Lebenskraft in unserem Körper beeinflussen können. Bewusste Atmung hilft Dir, mehr in Deinem Körper anwesend zu sein, mehr in diesem Augenblick, im Hier und Jetzt zu sein. Darum beginnen wir ein Trancetanzritual immer mit bewusster Atmung. Atmung ist ein sehr zugängliches Instrument um Bewegung in Dein Leben zu bringen…
 

Was inspiriert uns?

In manchen spirituellen Strömungen wird dem Atem ein besonderer Platz eingeräumt. Worte wie ‚Geist’ ‚Seele’‚ Spirit’ (englisch)‚ Anima’ (lateinisch) und ‚Atman’ (Sanskrit) weisen alle auf dieselbe Quelle hin: Atem. Verwandte Bedeutungen sind: Luft, Dampf, Wind und Sturm. Auch kennen wir in unserer Sprache Ausdrücke wie: ‚Wir werden diesem Projekt Leben einhauchen’ oder ‚Er hat den Geist aufgegeben’ , was ein Synonym ist für ‚ Er blies seinen letzten Atem aus’. Das englische Verb ‚to inspire’ bedeutet so viel wie einatmen, als auch ‚Lebendigkeit in etwas bringen’, genauso wie inspirieren.
 

Bewusstwerden und Transformation

TrancetanzNicht jeder atmet auf dieselbe Weise. Jeder Mensch hat ein persönliches Atmungsrhythmus. In sehr jungem Alter atmen Babys überall auf der Welt noch ungefähr gleich, aber ab einem bestimmten Alter weicht das ab. Deine persönlichen (Verhaltens)Muster sind aus Umgebungsfaktoren und persönlichen Lebenserfahrungen entstanden. In späteren Jahren teilen wir noch teilweise unsere Art und Weise von Atmen mit den Menschen unserer Kultur, in der wir leben. Das unterscheidet sich wieder per Region in der Welt. Es ist gut, sich davon bewusst zu werden, denn die Muster, die Du entwickelt hast, haben großen Einfluss auf Deine Lebensqualität!

Die meisten Menschen sind sich kaum von ihrer Atmung bewusst, da Atmen ein autonomer Prozess ist, der sofort nach der Geburt beginnt. Du brauchst nicht darüber nachzudenken, aber Du kannst natürlich auch bewusst und mit einer Intention ein- und ausatmen. Dies ist eine einzigartige Eigenschaft der Atmung: du kannst sowohl bewusst als auch unbewusst atmen. Das macht die Atmung zum Schlüssel der Verbindung zwischen den bewussten und unbewussten Aspekten Deines Wesens. Wenn Du Deine Atmung in Dein Bewusstsein bringst, hast Du ein kräftiges Werkzeug in der Hand für persönliche Transformationsprozesse.

Es ist jederzeit möglich, Dir Deiner Atmung bewusst zu werden. So kannst Du z.B. einen Text lesen und Dir gleichzeitig Deiner Atmung bewusst sein. Du kannst, während Deine Augen über den Text gleiten, Deinen Atem ein- und ausströmen fühlen. Wie einfach das ist! Mit dem kleinsten Aufwand kannst Du das Ein- und Ausströmen Deines Atems bewusst beeinflussen. Und mit etwas mehr Übung kannst Du lernen, immer bewusster mit Deinem Atem umzugehen.
 

Schmerz und beschützende (Verhaltens)Muster

TrancetanzWenn Du kerngesund bist, fließt Deine Energie frei und ungehindert durch Dein System. Dieser Energiestrom nährt Deinen Körper und begleitet dessen viele Prozesse. Für viele Menschen aber ist dieser Energiestrom nicht frei von Blockaden. Während unseres Lebens entwickeln wir Spannungs- und Verkrampfungsmuster. Diese hindern den freien Fluss der Energie. Wenn ein Organismus mit einer schmerzlichen oder bedrohlichen Situation konfrontiert wird, zieht er sich aus dieser Situation zurück. Wenn Du Dich im Kontakt mit einer anderen Person bedroht fühlst, dann wirst Du, Deine Muskeln, zum Schutz gegen die Bedrohung, anspannen. Wenn die Bedrohung sehr stark ist oder diese über einen längeren Zeitraum anhält, entsteht eine ‚energetische Narbe’. Die Folge davon ist, dass Du Dich auf Dauer nie mehr vollständig entspannst.

Wenn Du einmal anfängst, Dir Deiner Atmung bewusst zu werden, gibt es viel zu entdecken. Ich merkte z.B. dass ich meinen Atem anhalte, wenn ich konzentriert nachdenke. Manchmal beiße ich dabei auf meine Lippe, eine weitere Weise Spannung festzusetzen. Und das, obwohl doch gerade mehr kreative Gedanken hervorsprudeln, wenn ich dafür sorge, dass ich während des Denkprozesses gut ein-und ausatme! Ich merkte auch, dass mein Atem in emotionalen Momenten stockt, und dass ich damit den freien Energiestrom blockiere. Mein Körper spannt sich, und ich atme oberflächlicher. Gefühle sind nun einmal voller Energie und diese strömt parallel zu Deiner Atmung.
 

Leidenschaft und Heilung

Mit der Gewohnheit, oberflächlich zu atmen, hältst Du Blockaden und Verkrampfungen aufrecht. Eine tiefe und fließende Atmung löst blockierte Energie und hilft Spannung und negative Emotionen zu lösen. Alle zusammengezogene und ungelöste Spannungen Deiner Vergangenheit manifestieren sich im Hier und Jetzt. Sie können sofort gespürt und durch Anwendung bewusster Atmung transformiert werden.

TrancetanzAuf diese Weise kannst Du Dich, als Mensch, immer mehr inspiriert fühlen. Wenn Du Deine Atmung vollständig erlebst, fließen Körper und Geist zusammen. Jeder Moment von bewusster Atmung ist eine inspirierte Co-Kreation des Lebens selbst! Der Strom von aktivem Bewusstsein, der entsteht, wenn Du bewusst mit Deiner Atmung arbeitest, wird Dein Leben bereichern. Es gibt viele Atemtechniken und fast alle sorgen für eine Zunahme in Menge und Durchströmung von Energie in Deinem Körper. Zu Beginn eines Trancetanzrituales machen wir die ‚Feueratmung’ (zwei Mal durch die Nase einatmen, dann durch den Mund ausatmen). In seinem Buch ‚Breathing’ gibt Michael Sky eine Übersicht verschiedener Atmungstechniken.

Fühle, was passiert, wenn Du auf Deine Atmung achtest. Wann strömt es herrlich? Wann stockt Dir der Atem? Atmung ist ein einfaches, für jeden zugängliches Werkzeug in Prozessen von innerlichem Wachstum und Transformation. Bewusste Atmung erhöht Deine Kapazität, Freude zu empfinden und glücklich zu sein. Deine Lebensenergie und persönliche Kraft nehmen zu. Durch Atmen füllst Du Deinen Körper mit Geist!

Von Aernoudt Knecht – veröffentlicht auf www.trancedans.net in 2008

 
 
Buch-Michael-Sky-Breathing

Mehr lesen? Neben meiner persönlichen Erfahrung mit Atmung, war auch das Buch „Breathing“, geschrieben von Michael Sky, ein wichtiger Informationsbrunnen für diesen Artikel. Ein echter Tipp, wenn dich dieses Thema interessiert.

Michael Sky: Breathing

Buchrezension von Aernoudt Knecht

Trancetanz Newsletter August 2015

Lübbe | Auflage: 4 (2003) | ISBN10: 0939680823 | ISBN13: 978-0939680825

– Buch Kaufen bei Amazon.de ->

– Download PDF bei Amazon.de ->