Den Traum unseres Planeten tanzen!

Klang und Kreation

Von: Aernoudt Knecht

 

Die Welt ist ein Lied

BewusstseinKlang ist eine Quelle von Kreation. So, wie in der Geschichte vom ‚Urknall’ (die uns die Wissenschaftler erzählen), gibt es viele Schöpfungsgeschichten, worin beschrieben wird, wie das Universum aus einem Klang, einer ersten Vibration oder Schwingung, entstanden ist. Daraus ist alles hervorgekommen, begonnen verschiedene Schwingungen miteinander zu echoen, und entwickelte sich das Universum weiter… wie ein Spiel von Rhythmen und Melodien… wie ein Lied, das unserem Dasein seine Form gibt.

Von Sternenkonstellationen bis hin zu Atomen, alles hat eine eigene Vibration, und alle Elemente des Fortbestehens widerhallen miteinander. Ein Stein fühlt fest und unbeweglich an. Und doch ist das eine Illusion. Die Welt um uns herum ist eigentlich ein sich stets veränderndes kaleidoskopisches Patron, eine Art Hologramm, worin Dinge eigentlich Schwingungen sind = Informationsströme, die sich in Zeit und Raum als Objekte manifestieren.

Für Wissenschaftler, die sich mit Quantum-Forschung beschäftigen, ist dies aktuelles Wissen. Für Schamanen aus unterschiedlichen Traditionen ist dies Wissen unserer Urahnen, das schon viele Jahrhunderte lang weitergegeben wird. Wir sind vibrierende Wesen in einem vibrierenden Universum. Unser Dasein ist ein Lied, das gesungen wird, ein Tanz, der getanzt wird.

 

Die Musik des Schamanen

Über Generationen hinweg haben Schamanen aus allen Windrichtungen, mit den Schwingungen ihrer Stimme und ihrer Instrumente, kleine Veränderungen im Universum verursacht. Jeder Klang, den du machst, erzeugt ein Echo bei Dingen in unmittelbarer Nähe, und hat demzufolge einen Effekt auf alles um dich herum. KlangschaleSchamanen arbeiten ganz bewusst mit Klängen um Transformation zu bewirken, oder um Menschen und die Gesellschaft zu heilen.

Dass Klang einen Einfluss auf dich hat, kannst du fühlen. Manche Klänge beruhigen dich, andere sind stimulierend, störend oder regen dich auf, aber immer hat Klang einen Effekt auf deinen Körper und Bewusstsein. Wenn du traurig bist und Musik auflegst, die diese Stimmung vergegenwärtigt, dann schaffst du damit den Raum worin dieses Gefühl ausgelebt werden kann. Andersherum funktioniert das natürlich auch. Wir benutzen oft Klänge um unsere Stimmung zu verändern, bewusst oder unbewusst.

In unserer Kultur sind viele Dinge, die ursprünglich heilig waren (wie z.B. Tanz und Musik), lange Zeit vor allem zu Erholungszwecken benutzt worden. Und das, obwohl Klang das Potenzial hat um tiefe spirituelle oder religiöse Erfahrungen hervorzurufen und zur Heilung beizutragen. Klang und Musik waren nicht umsonst ursprüngliche Basiselemente in unseren Ritualen, und standen z.B. bei Keltischen Barden in hohem Ansehen.

Die heilende Kraft von Klang und Musik wird von immer mehr Menschen bewusst genutzt. Manche Chirurgen wollen spezifische Musik während einer Operation hören, und es gibt Krankenhäuser, die Musik gebrauchen als Schmerzmittel.

 

Potenzial

Das Bewusstsein der Menschen aus Westlichen Welt befindet sich oft in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Wir denken an etwas zurück, schauen voraus, machen Pläne usw. Dadurch sind wir nicht wirklich im Hier und Jetzt anwesend und machen wenig Kontakt mit unserem Körper. Klang kann dir helfen um wieder Kontakt zu machen mit‚ der spürbaren Anwesenheit im heutigen Moment’. Ein Trauma, dass in der Vergangenheit entstanden ist, kann im Hier und Jetzt geheilt werden. Jahrelange Unterdrückung von Emotionen können mit einfachen Schwingungen und Vibrationen gelöst und transformiert werden.

SchamanenrasselEine Erfahrung mit Klang ist ein direktes Erlebnis der Mystik. Klang kann dich zu großen Höhen und endlosen Tiefen führen, und hat das Vermögen, dein Bewusstsein über die Grenzen des Alltäglichen hinaus auszubreiten. Über Klang kannst du Kontakt mit Möglichkeiten und Talenten, tief verborgen in deinem Inneren, machen.

Mit Klang arbeiten ist leicht zugänglich und einfach. Du kannst schon mit deiner eigenen Stimme anfangen. Singe, pfeife oder summe ein paar Melodien, und fühle was es mit dir tut. Desweiteren gibt es viele einfache Instrumente, die einen magischen Klang produzieren ohne dass dafür viel technische Kenntnis oder Können nötig ist. Glocken, Rasseln, Klangschalen und Schamanentrommels sind gute Beispiele hiervon.

Probiere einfach mal etwas aus und mache dir keine Sorgen. Das wichtigste Element ist nicht die Auswahl des Instrumentes oder wie du dieses beherrschst, sondern deine Intention. Alle Formen von Heilung und Transformation beginnen mit einer Intention und als diese rein und pur ist so wird der Klang auch eine pure Auswirkung haben.

 

Aernoudt Knecht – september 2009